Domänenspezifische Sprache

Eine domänenspezifische Sprache (DSL) ist eine formale Modellierungssprache, mit der Probleme in einem bestimmten Problemfeld gelöst werden können. Eine domänenspezifische Sprache hat einen hohen Grad an Problemspezifität: Es lassen sich alle Probleme aus dem Problemfeld lösen, abstrahiert aber von allen anderen Problemen, die außerhalb des Problemfelds liegen.

Für die Umsetzung von kontinuierlichen Datenstromverarbeitungen und ‑analysen bietet das Conlytics Data Stream Toolkit eine domänenspezifische Sprache an. Das ermöglicht, dass sich Anwenderinnen und Anwender auf die Modellierung der Datenanalysen konzentrieren können und von allen anderen Aufgaben rund um die Umsetzung von Datenstromanalyselösungen befreit werden.

Siehe auch

Weiterführende Informationen


Letzte Aktualisierung: 2018-09-20 16:13:46 +0200

Diese Website nutzt Google Analytics. Dabei erheben wir anonymisierte Daten von Ihrem Nutzungsverhalten auf dieser Website. Dies hilft uns, unsere Website und unser Angebot zu verbessern. Sie können die Nutzung Ihrer Daten widersprechen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.